Geraer SSV-Radsport - mit tiefverwurzelten Traditionen




Der SSV Gera 1990 e.V. zählt zu den erfolgreichsten Radsportvereinen im Bund Deutscher Radfahrer. Hervorgegangen aus der am 29. November 1973 gegründeten Sportgemeinschaft Wismut Gera, war es unter Aufwendung vieler Mühen und eines sehr großen Engagement gelungen, eine vor dreißig Jahren begonnene erfolgreiche Radsportgeschichte weiter fortzuschreiben.


Waren es einst solche super Renner wie Olaf Ludwig, Thomas Barth, Jens Heppner, Lutz Haueisen, Gerald Mortag, Jörg Köhler, Jens Gollhardt, Robert Kaiser, Hanka Kupfernagel und Enrico Poitschke, die den Geraer Radsport weit über die Grenzen der Stadt Gera hinaus bekannt gemacht haben, so sind es heute Sportlerinnen und Sportler wie Jens Lehmann, Sebastian Siedler, Michael Seidenbecher, Eric Baumann oder Tina Liebig.


Gold-, Silber- und Bronzemedaillen bei Olympischen Spielen, Edelmetall bei Welt- und Europameisterschaften und zahlreiche Titel und Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften auf der Bahn und der Straße prägen das Leistungsbild im Geraer Radsportverein.


Es ist das Verdienst zahlreicher haupt- und ehrenamtlicher Radsportenthusiasten, dass sich mit dem SSV Gera auch nach 1990 im Osten Deutschlands eine ehemalige Radsporthochburg behaupten konnte und kann. Bestimmten Trainer wie Werner Marschner oder Klaus Aurich fast zwei jahrzehnte das Niveau der sportlichen Führung, so sind es heute Wolf-Dieter Lampke, Dr. Kerstin Knoch, Christian Magiera, Rolf Riemann, Andreas Wartenberg und Gerald Mortag.


Für eine vorbildliche Nachwuchsarbeit wurde die Geraer SSV-Radsportler in den Jahren 1996 und 2002 mit dem "Grünen Band der Dresdner Bank" geehrt.


Ob in den Trikots der Köstritzer Schwarzbierbrauerei, den TEAG-Hosen oder den Salami-Trikots, die Geraer SSV-Radsportlerinnen und Radsportler sind immer für eine Überraschung gut und tragen so zur erhöhten Attraktivität der Veranstaltungen bei. Veranstaltungen, ausgerichtet vom SSV Gera 1990 e.V., sind längst zu einer guten Adresse im Thüringer Radsport-Verband sowie im Bund Deutscher Radfahrer geworden. Zu den jährlichen Höhepunkten zählen die Ostthüringer Radsporttage, die Geraer Radsportnacht sowie seit 2003 die Ostthüringen Tour für den jüngsten Radnachwuchs.


Sebastian Siedler Neben Jens Lehmann zählt Sebastian Siedler zu den erfolgreichen Geraer Bahnradsportathleten: Welt-, Vizeweltmeister und Weltcupsieger, 4-facher Deutscher Meister.


Bernd Gröne, Olaf Ludwig, Christian Henn Ein Wiedersehen nach acht Jahren, anlässlich der Verleihung der Ehrenbürgerschaft der Stadt Gera an den Olympiasieger Olaf Ludwig, damals SG Wismut Gera: Die drei Erstplatzierten von Seoul 1988: Bernd Gröne, Olaf Ludwig, Christian Henn
(alle Deutschland)


Jens Heppner Jens Heppner, heute Radprofi beim Team Wiesenhof Leipzig




   Das Jahr 2002  >> 


nach oben - zum Seitenanfang nach oben nach oben - zum Seitenanfang

14.06.2003 - www.ssv-gera.de